GROUPS AND COLLABORATIONS

PHAEDRUS

The ensemble Phaedrus aims to rekindle the forgotten sound of the Renaissance traverso consort for modern audiences, performing Western polyphony of the 16th and early 17th centuries.

Formed in 2016 during their studies at the Schola Cantorum Basiliensis, the members of Phaedrus come from around the world—USA, Russia, Spain, Sweden, Italy and Switzerland—giving each performer the opportunity to lend their unique and distinguished perspective to the interpretation of the music performed on stage. During their studies at the SCB, the ensemble was guided collectively and individually by teachers such as Anne Smith, Johanna Bartz, Dominique Vellard, Peter Croton, Marc Lewon and Baptiste Romain.

Visit website
ensemblephaedrus.com

ACCADEMIA BAROCCA LUCERNENSIS

Der Violinist und Dirigent Javier Ulises Illán Ortiz wurde in Toledo (Spanien) geboren. Er studierte u.a. an der baskischen Musikhochschule in San Sebastian, in Madrid (Violine), Oviedo/Spanien (Analyse), La Rioja/Spanien (Musikwissenschaft und Musikgeschichte) und bildete sich anschliessend bei George Pehlivanian, Philippe Herreweghe, Salvador Mas-Conde, Jörg Bierhance, Julius Kalmar und Manfred Huss in Orchesterdirigieren weiter.

Mit dem Ensemble AvantgarDames dirigierte er verschiedene Uraufführungen in Deutschland und der Schweiz, und er leitete Konzerte mit der Haydn Sinfonietta Wien. 2007 gründete Javier Ulises Illán Ortiz das Ensemble Sphera Antiqva und 2010 das Barock-Orchester Nereydas. Mit seinem Orchester Nereydas hat er im Herbst 2016 eine CD mit bisher unbekannten Opernarien von Niccolò Jommelli, unter dem Plattenlabel „Pan Classics“ auf den Markt gebracht. Die beiden Ensembles konzertieren erfolgreich in diversen Städten Spaniens, u.a. auf Bühnen wie dem Auditorio Nacional de Música in Madrid.

Visit website
ablucernensis.ch

SVAPINGA CONSORT

Das SVAPINGA CONSORT widmet sich dem Spiel auf historischem Instrumentarium und bringt dabei verschiedene Welten miteinander zum Klingen. 2016 aus der engen Zusammenarbeit von Maria Raffaele, Robert Selinger und Amy Shen entstanden, hat es seinen Sitz in München und entlehnt seinen Namen der ursprünglichen Bezeichnung des Künstlerviertels Schwabing.

Ein Schwerpunkt des Ensembles liegt auf vokal-instrumentalen Kompositionen des deutschsprachigen Raums. Darüber hinaus zeichnet es sich durch seine programmatische Vielseitigkeit aus. Musik des frühen 17. Jahrhunderts bis hin zu Werken der frühen Romantik treten immer wieder in Dialog mit Kompositionen unserer Zeit, was Konzerterfahrungen jenseits des Alltäglichen ermöglicht.

Visit website
svapingaconsort.com

CHIAVE D´ARCO

Das SVAPINGA CONSORT widmet sich dem Spiel auf historischem Instrumentarium und bringt dabei verschiedene Welten miteinander zum Klingen. 2016 aus der engen Zusammenarbeit von Maria Raffaele, Robert Selinger und Amy Shen entstanden, hat es seinen Sitz in München und entlehnt seinen Namen der ursprünglichen Bezeichnung des Künstlerviertels Schwabing.

Ein Schwerpunkt des Ensembles liegt auf vokal-instrumentalen Kompositionen des deutschsprachigen Raums. Darüber hinaus zeichnet es sich durch seine programmatische Vielseitigkeit aus. Musik des frühen 17. Jahrhunderts bis hin zu Werken der frühen Romantik treten immer wieder in Dialog mit Kompositionen unserer Zeit, was Konzerterfahrungen jenseits des Alltäglichen ermöglicht.

Visit website
cdarco.com

CARDINAL COMPLEX

Der Cardinal Complex wurde vom Cellisten Alex Jellici und den Cembalisten Matías Lanz und Thomas Jäggi 2017 gegründet. Ziel des jungen Ensembles ist es, Musik des 17. und 18. Jahrhunderts auf höchstem Niveau und historisch möglichst realistisch mit spannenden Besetzungen und lebendigen Tempi zur Aufführung zu bringen. Cardinal Complex versteht sich als Pool von Barockmusikern, der von der kleinen Kammerbesetzung bis zu orchestraler Grösse beliebig erweitert werden kann. Ein Schwerpunkt liegt auf besonders farbiger und wuchtiger Generalbassbesetzung mit mehreren Tasten-, Zupf-, Streich- und Blasinstrumenten.

Der Name setzt sich zusammen aus Cardinal – Kardinalsfarbe Rot: Farbe der Leidenschaft, sinnbildlich für die geteilte und ungebremste musikalische Leidenschaft seiner Mitglieder – und Complex: Complesso, Ensemble.

Visit website
cardinalcomplex.com